Holz Sonnenbrille

Die Holz-Sonnenbrille

Dekorationen mit und aus Holz liegen schon seit einiger Zeit voll im Trend. Immer öfter sieht man beispielsweise Skulpturen oder Stehlampen aus Treibholz bzw. Schwemmholz. Ebenso verändert sich auch der Schmuckmarkt immer weiter hin zu natürlichen Materialien wie zum Beispiel Anhängern, oder Hals- und Armketten aus echtem Holz. Besonders en vogue ist man momentan, wenn man eine Uhr aus Holz am Handgelenk trägt. Das neuste im Bereich des Holzschmucks sind aber Sonnenbrillen aus Holz. Mit dem Tragen einer Holz-Sonnenbrille zeigt man – für jeden deutlich sichtbar – Stil, Geschmack und ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit.

Die Holz-Sonnenbrille „Jalo“ von Wood Fellas im Video-Test:

Und hier die Sonnenbrille direkt bestellen. *

▷ Anschauen lohnt sich:

Eine Brille aus Holz – individuell und einzigartig

Jedes Jahr im Frühjahr, wenn sich die ersten warmen Sonnenstrahlen durch den wolkenbehangenen Himmel kämpfen, beginnt sie wieder: die Zeit der Sonnenbrillen. Schon lange dienen diese aber nicht mehr nur ausschließlich dem Zweck die Augen vor grellem Sonnenlicht zu schützen. Mit dem Tragen einer Sonnenbrille unterstreicht man seinen jeweiligen Typ und zeigt durch verschiedene Merkmale wie Form, Farbe und auch Marke der Sonnenbrille, wie oder als was man wahrgenommen werden möchte. Das neuste auf dem Markt dieser nützlichen und modischen Accessoires sind Holz-Sonnenbrillen.

Diese neue Art der Sonnenbrillen entstand in Folge des Trends hin zu immer mehr natürlichen Materialien in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Besonders Schmuck, Dekorationen und Accessoires, wie zum Beispiel Armbanduhren aus Holz, erleben mit der Einbeziehung des natürlichen Rohstoffs Holz eine ungeahnte Renaissance. Mit einer Holz-Sonnenbrille kann man, wie mit herkömmlichen Sonnenbrillen auch, seinen jeweiligen Typ unterstreichen. Doch das ist noch nicht alles – mit einer Sonnenbrille aus Holz erhält man mit jedem Stück ein Unikat. Denn so individuell und einzigartig jeder Baum ist – so einzigartig ist auch jede einzelne Brille aus Holz.

▷ Anschauen lohnt sich:

Die Holzsonnenbrille – trendbewusst und nachhaltig

Mit einer gewöhnlichen Sonnenbrille aus beispielsweise Stahl oder Hartplastik kann man sich bei der Auswahl einer solchen entscheiden, ob man mit der Sonnenbrille seinen Typ unterstreichen oder verändern möchte. Ist man modisch der eher unauffällige Typ kann man sich beispielsweise mit einer auffälligen Sonnenbrille etwas extravaganter machen oder mit einer schlichten Brille seinem Typ treu bleiben. Mit der Entscheidung für eine Holz-Sonnenbrille bleiben Ihnen diese modischen Entscheidungsmöglichkeiten erhalten. Denn auch bei Holzsonnenbrillen haben Sie die Möglichkeit sich für schlichte, elegante und bisweilen unauffällige Modelle zu entscheiden oder aber für deutlich „lautere“ Varianten der Holzbrille.

Ein wichtiger Aspekt kommt hierbei nun aber noch dazu: Eine Holzsonnenbrille zeigt immer – egal für welches Modell Sie sich entscheiden, dass Sie zum einen sehr trendbewusst sind, zum anderen aber auch einen Sinn für Nachhaltigkeit haben. Denn eine Holzsonnenbrille ist – wie der Name schon sagt – aus echtem Holz gefertigt. Mit der Entscheidung für eine Sonnenbrille aus Holz vermeiden Sie das weltweit immer weitere Ansteigen der Plastikmüllberge.

▷ Anschauen lohnt sich:

Die wichtigsten Vorteile einer Holz-Sonnenbrille

▷ Anschauen lohnt sich:

Beim Kauf und beim Tragen einer Sonnenbrille aus Holz gehen Sie nicht nur mit dem aktuellen Trend und tragen zur Erhaltung unserer Umwelt bei. Eine Holzsonnenbrille bietet einige interessante Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Sonnenbrille:

  1. Eine Sonnenbrille aus Holz ist – auch wenn man es im ersten Moment nicht annehmen würde – ein echtes Leichtgewicht. Im Gegensatz zu vielen anderen Sonnenbrillen aus Hartplastik oder ähnlichem Material sind die Holzbrillen deutlich leichter und angenehmer zu tragen.
  2. Holz schwimmt. Und eine Brille aus Holz dem entsprechend auch. Sie gehen im Sommer gerne schwimmen und lassen sich auf Ihrer Luftmatratze im Wasser treiben? Dann brauchen Sie ab sofort mit einer Holzsonnenbrille keine Angst mehr haben, dass Ihnen diese im Meer oder in einem See untergeht.
  3. Mit einer Holzsonnenbrille verbrennen Sie sich nicht den Nasenrücken. Denn das natürliche Material Holz nimmt Wärme nicht so leicht auf wie zum Beispiel Stahl. Lassen Sie eine herkömmliche Brille aus Stahl in der Sonne liegen erhitzt sich diese sehr stark und Sie können sie nicht direkt aufsetzen. Eine Holzsonnenbrille kann auch nach längerer Zeit in der direkten Sonne direkt aufgesetzt werden – ohne Schmerzen.
Bitte bewerte diese Seite:
[Gesamt: 6 Durchschnitt: 5]